TYLOSINTARTRAT PUR

Bitte melden Sie sich an, bevor Sie den Shop nützen können

Antibiotikum, zugelassen für: Kälber, Schweine, Hühner, Pute

Positivliste: NE

Gebrauchsinformation im Arzneispezialitätenregister

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft und nicht verfügbar.

Artikelnummer: n. a. Kategorien: , , , , ,

Beschreibung

1. ZUSAMMENSETZUNG:

1,1 g Pulver enthält:

Wirkstoff(e): Tylosin 1 g (entsprechend 1,1 g Tylosintartrat)

2. ANWENDUNGSGEBIETE:

Kälber:
Therapie und Metaphylaxe der durch Mycoplasma spp. hervorgerufenen Pneumonie, wenn die Erkrankung im Bestand nachgewiesen wurde.

Schweine:
Therapie und Metaphylaxe der
durch Mycoplasma hyopneumoniae und Myco- plasma hyorhinis hervorgerufenen enzootischen Pneumonie, wenn die Erkrankung im Bestand nachgewiesen wurde.
• Porcinen intestinalen Adenomatose (PIA oder Ileitis) hervorgerufen durch Lawsonia intracellularis, wenn die Erkrankung im Bestand nachge- wiesen wurde.

Puten:
Therapie und Metaphylaxe der durch Mycoplasma gallisepticum hervorgerufenen infektiösen Sinusitis, wenn die Erkrankung im Bestand nachgewiesen wurde.

Hühner:
Therapie und Metaphylaxe der
• durch Mycoplasma gallisepticum und Mycoplas- masynoviae hervorgerufenen CRD (chronische respiratorische Erkrankung), wenn die Erkran- kung im Bestand nachgewiesen wurde.
• durch Clostridium perfringens hervorgerufenen nekrotischen Enteritis, wenn die Erkrankung im Bestand nachgewiesen wurde.

3. DOSIERUNGSANLEITUNG FÜR JEDE TIERART:

Die zu behandelnden Tiere müssen ausreichenden Zugang zum Wasserversorgungssystem erhalten, um eine ausreichende Wasseraufnahme sicherzustellen. Während der Behandlungsperiode sollte keine andere Trinkwasserquelle zur Verfügung stehen.
Sollten die Tiere nicht innerhalb von 3 Tagen deutlich auf die Behandlung ansprechen, muss die Diagnose überprüft und ggf. der Behandlungsa satz entsprechend geändert werden.

Nach Ende der Behandlungsperiode sollte das Wasserversorgungssystem in geeigneter Weise gereinigt werden, um die Aufnahme subtherapetischer Mengen des Wirkstoffs, welche die Bildung von Resistenzen fördern könnten, zu vermeiden.

4. WARTEZEIT:

Rind (Kalb):
Essbare Gewebe: 12 Tage

Schwein:
Essbare Gewebe: 1 Tag

Huhn:
Essbare Gewebe: 1 Tag
Eier: 0 Tage

Pute:
Essbare Gewebe: 2 Tage
Eier: 0 Tage

5. PACKUNGSGRÖSSEN:

550 g Beutel, 1100 g Beutel

Zusätzliche Information

Gebinde

1 kg, 5 x 1 kg, 5 kg